Abschiedsschmerz?

Unser Großer wird nun bald 3 Jahre alt. Und damit kommt auch der erste große Umbruch.

Er war seit 1,5 Jahren in zwei Spielgruppen, also der erste Anlaufpunkt an dem er außerhalb des Elternhauses, Geborgenheit und Freundschaften im großen Stil erleben durfte.
Heute ist er zum vorletzten mal in der einen der Gruppen und mir tut das richtig weh. Er geht mit einer Selbstverständlichkeit in den Raum, hat dort seinen „festen“ Platz und er kann es noch nicht begreifen, dass diese Ära schon ganz bald zu Ende ist.
Wahrscheinlich ist das für ihn gar nicht so schwer, weil er bald schon im Kindergarten wieder einen neuen Platz findet.
Mich aber wühlt es gerade richtig auf. Wird er die Zeit vermissen? Was macht es mit ihm wenn er realisiert, dass er nicht mehr da hin kann und Personen die zu seinem Alltag gehört haben nicht mehr so einfach anzutreffen sind?
Wahrscheinlich sehe ich das ganze aus dem Blickwinkel eines Erwachsenen und ihn berührt es viel weniger…
Hoffentlich…
Es wird sich zeigen. Ich hoffe es geht alles gut.

Abschiedsschmerz?
%d Bloggern gefällt das: